ÜBER MICH

Lebenslauf

Hier möchte ich mein bisheriges Leben in kurzen Stationen vorstellen. Einige Bilder können angeklickt werden um weitere Inhalte aufzurufen.

Stadtwappen von Walsrode

Stadtwappen von Walsrode

1968

Am Sonntag, den 3. März 1968 wurde ich im Walsroder Krankenhaus um 0:15 Uhr geboren.

Walsrode ist eine Stadt im Landkreis Soltau-Fallingbostel in Niedersachsen. Außer, dass ich dort geboren wurde, hat diese Stadt für mich heute eigentlich keine Bedeutung. Ich war öfters mal dort, war auch mal im weltberühmten Vogelpark, das war auch schon alles. Visselhövede, wo ich mich öfters aufhalte, ist etwa 15 Kilometer von Walsrode entfernt.

 

Stadtwappen von Visselhövede

Stadtwappen von Visselhövede

1968 – 1971

Visselhövede liegt 15 Kilometer von meinem Geburtsort Walsrode entfernt, weshalb die Wahl meiner Eltern als Geburtsort ausgerechnet Walsrode zu wählen, auf der Hand liegt. Drei Jahre wohnten meine Eltern und ich nach meiner Geburt im niedersächsischen Visselhövede, einem Ort, den ich auch heute noch gerne und möglichst oft besuche. 1971 erfolgte dann ein Umzug nach Bremen. Zu dieser Stadt habe ich einen besonderen Bezug, da ich einen großen Teil meiner Kindheit und Jugend in den Ferien und an den Wochenenden dort verbracht habe.

Kindergarten

Kindergarten

1973 – 1974

Ein Jahr lang besuchte ich den „Evangelischen Kindergarten der St. Pauli Gemeinde“ in Bremen. Klingt jetzt irgendwie kirchlich, war es aber nicht. Kann mich noch an viele Details erinnern und kann zurückblickend nur sagen, dass es dort eine sehr schöne Zeit gewesen ist.

 

Meine Grundschule

Meine Grundschule

1974 – 1978

Die ersten 4 Schulklassen absolvierte ich an der Grundschule an der Langemarckstraße, die sich in unmittelbarer Nähe zu unserer Wohnung befand. Eigentlich habe ich heute nur gute Erinnerungen an diese ersten Schuljahre, kann mich teilweise noch sehr gut daran erinnern. Das waren noch Zeiten von absoluter Unbeschwertheit, die es heute wohl gar nicht mehr gibt. Das fing schon bei den Klamotten an: Wir konnten früher anziehen was wir wollten, es zählten keine Marken und kein Design. Das ist heute anders und das tut mir wirklich weh und leid.  Leider befindet sich heute in dem Gebäude keine Schule mehr, sondern ein Orstamt. Schade…

Delmeschule

Delmeschule

1978 – 1980

Im Bremer Schulzentrum an der Delmestraße folgte die Orientierungsstufe für zwei Schuljahre. Das war schon etwas ganz anderes, als in der behüteten Grundschule an der Langemarckstraße. Hier tobte das wahre Leben, jedoch ohne jegliche Gewalt, wie heute an vielen Schulen üblich. Die Erinnerungen an die Zeit der Orientierungsstufe sind fast ausschließlich positiv.

Delmeschule

Delmeschule

1980 – 1984

Ich hatte die Wahl: Auf dem Gymnasium im Mittelfeld zu sein oder in der Realschule einer der Besten. Meine Eltern und ich entschieden uns für die „Mittlere Reife“. Ebenfalls im Schulzentrum an der Delmestaße besuchte ich dann 4 Schuljahre lang die Realschule bis zum Schulabschluß. Die Schulzeit dort machte mir großen Spaß! War zwar nicht ganz so leicht, jedoch ziemlich erfolgreich. Die Sprache Französisch gehörte zum Glück zu meinen einzigen Schwächen und ich kann niemandem wirklich empfehlen diese Sprache zu erlernen…

Brauerei Beck & Co

Brauerei Beck & Co

1984 – 1987

In diesen Jahren absolvierte ich dann eine dreijährige Berufsausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Brauerei Beck & Co in Bremen. Hierbei erfolgte die Ausbildung zum „Brauer“ ausschließlich in meiner Heimatstadt, während ich zur Ausbildung als „Mälzer“ für einige Wochen zur Niersteiner Mälzerei GmbH abgestellt wurde.

Brauerei Beck & Co

Brauerei Beck & Co

1987 – heute

Seit Beendigung der Ausbildung bin ich bei der Brauerei Beck & Co als Brauer beschäftigt. In einem so großen Betrieb macht man leider nicht immer alle Brauer-Tätigkeiten, sondern arbeitet in einer festen Abteilung. Allerdings hatte ich das Glück für jeweils längere Zeit im Sudhaus, Gärkeller, Lagerkeller und der Filtration zu arbeiten.

3 Kommentare zu ÜBER MICH

  1. Arno Grunhold sagt:

    Lieber Stefan, liebe Grüße von Deinem Schwipp-Onkel Arno in 60598 Frankfurt-M, Tucholskystr, 51 – Tel, 0178-6336600

  2. Christian Schmitt sagt:

    Viele Grüße aus Nierstein.
    Wir haben uns während deiner Zeit in Nierstein über unser gemeinsames Hobby C-64 Computer kennengelernt.

    Gruß
    Chriszian

  3. Andi Ahlvers sagt:

    Dein Geburtsort liegt mittlerweile im Heidekreis 😉
    Aber sehr gut geschrieben, Respekt
    Gruß Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.