Verschiedenes

Klicken Sie bitte auf die Fotos, damit weitere Inhalte abgerufen werden können:

Hier klicken

Hier klicken

„Leonardo“

Das „Leonardo“ gibt es in Visselhövede seit dem Jahr 1986. Bis 1996 befand sich die Lokalität in der Goethestraße und mußte dann leider schließen.  Im Jahr 1999 eröffnete das „Leonardo“ aber wieder und befindet sich nun direkt am Marktplatz. Für mich ist das „Leonardo“ schon immer die einzige Adresse gewesen, wenn es darum geht, einen gemütlichen und unterhaltsamen Abend in Visselhövede zu verbringen. Und daran wird sich auch so schnell wohl nichts ändern! Ein Fotobericht mit Gedanken und Worten zum „Leonardo“ von 1986 bis heute…

 

Oktoberfest im Leonardo 2010

Oktoberfest im Leonardo 2010

„Oktoberfest“ im „Leonardo“ (23. 10. 2010)

An diesem Abend herrschte wahrhaftige „Oktoberfest„-Stimmung in Visselhövede! Das gesamte „Leonardo“ wurde dafür in weiß-blau dekoriert und vom Zapfhahn floss echtes Oktoberfestbier in die Maßkrüge der durstigen Gäste. Wir haben uns über diesen Abend wirklich gefreut und verbrachten schöne Stunden an unserem Tisch im „Leonardo„. Einige Fotos sollen dies verdeutlichen und zeigen dabei die ganze und unverblümte Wahrheit…

 

120 km für das "Leonardo"

120 km für das "Leonardo"

120 Kilometer für das „Leonardo“ (11. 12. 2010)

Was tut man nicht alles für einen schönen und gemütlichen Abend im „Leonardo„? Wir sind an diesem Samstag mal eben ganz spontan die 60 Kilometer nach Visselhövede gefahren und nach dem Besuch im „Leonardo“ diese 60 Kilometer wieder zurück nach Bremen gefahren. Jeden Kilometer war es aber Wert gewesen: Das Essen war klasse, die Atmosphäre spitze und überhaupt lohnt sich ein Besuch in der Lokalität am Visselhöveder Marktplatz ja immer…

Ein Artikel aus der Visselhöveder Presse vom 12. 02. 2011, der den „Abschied auf Raten“ vom „Leonardo“ in Visselhövede verkündet. Obwohl ich die Gründe verstehe und absolut nachvollziehen kann, finde ich diese Entscheidung höchst bedauerlich und für die Gastro-Szene der Stadt Visselhövede höchst bedenklich!

Unwetter in Visselhövede

Am 08. 07. 1989 begann es in Visselhövede in den frühen Nachmittagsstunden stark zu regnen. Als wir mit dem Auto dann zufällig in Richtung Stadtmitte fuhren, ahnten wir nicht, was uns dort erwartete. Der Mittelpunkt der Hauptverkehrsstraße liegt in einer Senke, in der sich das ganze Regenwasser sammelte und nur langsam ablaufen konnte. Wir parkten auf dem Bürgersteig in der Süderstraße und konnten beobachten, wie zahlreiche Autos versuchten sich einen Weg durch die Fluten zu bahnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.