Heide Park Soltau 2006 (11. 06. 2006)

Diesen Hinweis sollte man nicht übersehen!

Diesen Hinweis sollte man nicht übersehen!

Am Dienstag, den 11. Juli 2006 stand mal wieder ein Besuch im „Heide Park Soltau“ an. Zusammen mit meinen Arbeitskollegen Jenni, Axel und Jürgen verbrachte ich einen kompletten Tag in diesem Freizeitpark. Das Wetter war optimal und bis auf einen etwa 10 minütigen Regenschauer schien fast ständig die Sonne. Anfangs war die Anzahl der Besucher recht hoch, in den Nachmittagsstunden legte sich dies allerdings und die Wartezeiten waren minimal. Wir hatten bis zur Schließung des Parks um 18.00 Uhr jede Menge Spaß…

(Fotos: Jennifer Diener, Stefan Becker, Heide Park Soltau / Video: Jennifer Diener)

Die erste richtige Ride am heutigen...

Die erste richtige Ride am heutigen...

..Tag war die Wildwasserbahn 1.

..Tag war die "Wildwasserbahn 1".

Die Fahrt begann mit einer ruhigen Tour...

Die Fahrt begann mit einer ruhigen Tour auf dem Wasser im Baumstamm...

fffff

...durch schöne Landschaften und endet bekanntlich mit der (nassen) Schußfahrt!

Die Folgen der Schußfahrt der Wildwasserbahn.

Die Folgen der Schußfahrt der Wildwasserbahn.

Danach ging es dann zur guten und alten...

Danach ging es dann zur guten und alten...

... Big Loop aus dem Jahr 1983, die mit...

..." Big Loop" aus dem Jahr 1983, die mit...

...immerhin 63 km/h aus 30 Meter Höhe in...

...immerhin 63 km/h aus 30 Meter Höhe in...

...zwei Loopings und zwei langgezogene...

...zwei Loopings und zwei langgezogene...

...Spiralen rast, ein guter Einstieg ist!

...Spiralen rast, ein guter Einstieg ist!

Nach der Fahrt im „Big Loop“ waren wir „eingefahren“ und konnten unseren Rundgang durch den Park mit einer ersten wirklichen Herausforderung weiterführen. Hierzu hatten wir uns die Achterbahn „Limit“ ausgesucht, die Im Jahr 1993 erbaut wurde und eine Höhe von 31 Metern aufweist. Fünf Loopings überwindet man bei einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h mit freihängenden Beinen.

Gut angeschnallt geht es in die Höhe...

Gut angeschnallt geht es in die Höhe...

...und wenig später dann durch diverse...

...und wenig später dann durch diverse...

...Loopings fünfmal kopfüber!

...Loopings fünfmal kopfüber!

Nach 140 Sekunden ist die Fahrt vorbei!

Nach 140 Sekunden ist die Fahrt vorbei!

Höhepunkt des Besuchs im „Heide Park Soltau“ waren dann für mich auf jeden Fall die Fahrten mit der Holzachterbahn „Colossos“. Die Höhe der Schußfahrt beträgt etwa 60 Meter und der Abfahrtswinkel beträgt stolze 61°. Dann geht es mit bis zu 120 km/h über diverse Hügel, durch Schluchten und in Kurven. Die Streckenlänge beträgt 1500 Meter und die Fahrt dauert 145 Sekunden!

Die Holzachterbahn Colossos

Die Holzachterbahn "Colossos"

Nach dem Einsteigen und Anschnallen...

Nach dem Einsteigen und Anschnallen...

...geht es dann die 60 Meter hinauf, die...

...geht es dann die 60 Meter hinauf, die...

...angesichts der Höhe zu einer kleinen...

...angesichts der Höhe zu einer kleinen...

...Ewigkeit werden können und für Aussicht...

...Ewigkeit werden können und für Aussicht gniessen...

...bleibt keine Zeit, denn schon wenig...

...bleibt keine Zeit, denn schon wenig...

...später beginnt die rasante Fahrt!

...später beginnt die rasante Fahrt!

Dass während der Fahrt noch solche Fotos und ein Video...

Dass während der Fahrt noch solche Fotos und ein Video entstanden sind ist schon absolut genial!

...da bleibt einem schlicht und einfach die Luft weg!

Da bleibt einem schlicht und einfach die Luft weg!

Nun folgen einige Fotos, die von der automatischen Kamera während der Fahrt mit dem „Colossos“ von uns gemacht wurden:

Colossos

"Colossos"

Colossos

"Colossos"

Colossos

"Colossos"

Etwas Entspannung und vor allem eine willkommende Abkühlung gab es dann beim „Mountain Rafting„. Die 6 minütige Fahrt macht man mit bis zu 6 Personen in einer runden, schwimmenden Gondel, die durch das reißende Gewässer treibt. Besonders beliebt sind hierbei natürlich die Stromschnellen und die Wasserfälle!

Die Wasserfälle beim Mountain Rafting

Die Wasserfälle beim "Mountain Rafting"

Manchmal gibt es einige Wasserspritzer, aber ansonsten...

Manchmal gibt es einige Wasserspritzer, aber ansonsten...

...ist das Mountain Rafting eine entspannende Angelegenheit.

...ist das "Mountain Rafting" eine entspannende Angelegenheit.

Aber etwas Aufmerksamkeit kann nicht schaden...

Aber etwas Aufmerksamkeit kann nicht schaden...

...und gerade bei den Wasserfällen...

...und gerade bei den Wasserfällen...

...kann sich schon mal etwas Wasser ins Boot gelangen...

...kann sich schon mal etwas Wasser ins Boot gelangen...

...oder die Erfrischung kommt von hinten!

...oder aber die Erfrischung kommt von hinten!

Automatisches Foto beim Mountain Rafting

Automatisches Foto beim "Mountain Rafting"

Danach standen dann die zahlreichen Buden auf dem Plan, wo man diverse Stofftiere gewinnen konnte. Trotz wirklich vieler Versuche, vor allem von Jenni, schafften wir es leider nicht eines dieser Tiere zu gewinnen. Nach der „Schweizer Bobbahn„, der „Wildwasser 2“ und diversen Fahrten im „Colossos“ ging es dann zur Schließung des Parks nach Hause…

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.