Serengeti Park (20. 05. 2002)

Lucky Strike Originals Diner

Bei bestem Wetter wird draußen gefrühstückt!

Pfingstmontag, den 20. Mai 2002 begannen wir mit einem amerikanischen Frühstück im „Lucky Strike Originals Diner“ am Europapark Hansalinie in Bremen. Eigentlich war für diesen Tag der Kinobesuch von „Star Wars – Episode II“ geplant, doch wegen des guten Wetters beschlossen wir spontan den „Serengeti Park“ in Hodenhagen zu besuchen. Simones Eltern sagten auch zu, was uns sehr gefreut hatte…

American Breakfast

Den Tag begannen wir mit einem amerikanischen Frühstück im "Lucky Strike Originals Diner" in Bremen.

Wegen der warmen Morgensonne konnten wir schon um 9.00 Uhr vor dem Restaurant sitzen.

Wegen der warmen Morgensonne konnten wir schon um 9.00 Uhr vor dem Restaurant sitzen.

Im Serengeti Park durchfuhren wir das Gelände mit dem eigenen PKW.

Im "Serengeti Park" durchfuhren wir das Gelände mit dem eigenen PKW.

Einige Tiere kamen unmittelbar an unser Auto heran.

Einige Tiere kamen unmittelbar an unser Auto heran.

Die Safari dauerte etwa 1 Stunde und war recht interessant.

Die "Safari" dauerte etwa 1 Stunde und war recht interessant.

Bei der Elefanten-Anlage machten wir eine Pause und vertraten uns die Beine.

Bei der Elefanten-Anlage machten wir eine Pause und vertraten uns die Beine.

Das Wetter war super und die Elefanten lustig anzuschauen!

Das Wetter war super und die Elefanten lustig anzuschauen!

Etwa 15 Minuten schauten wir den Elefanten zu, dann verließen wir das Safari-Gelände.

Etwa 15 Minuten schauten wir den Elefanten zu, dann verließen wir das "Safari-Gelände".

Danach wurden die Fahrgeschäfte abgeklappert. Zuerst kam das Roundup, in dem man an der Wand klebte.

Danach wurden die Fahrgeschäfte abgeklappert. Zuerst kam das "Roundup", in dem man an der Wand klebte.

Der Besuch im „Serengeti Park“ war sehr schön und erholsam. Das Beste am Park war für mich wohl das Tier-Gelände. Die Fahrgeschäfte sind nicht sonderlich rasant, die Fahrten machten aber trotzdem recht viel Spaß und es gab keine längeren Wartezeiten. Bei dem schönen Wetter war es absolut genial dort…

Gerd wagt sich todesmutig mit in die Schiffschaukel!

Gerd wagt sich "todesmutig" mit in die Schiffschaukel!

Gerd hatte die Riesen-Schiffschaukel etwas unterschätzt.

Gerd hatte die "Riesen-Schiffschaukel" etwas unterschätzt und pausierte in Sachen Fahrgeschäfte.

Es folgte eine kurze Mittagspause zum Ausruhen und Erholen.

Es folgte eine kurze Mittagspause zum Ausruhen und Erholen.

Viele Fahrgeschäfte mußte ich alleine besuchen, so auch den Condor mit einer tollen Aussicht.

Viele Fahrgeschäfte mußte ich alleine besuchen, so auch den "Condor" mit einer tollen Aussicht.

Gerd hatte sich inzwischen wieder erholt und machte mit mir eine Fahrt im Breakdance.

Gerd hatte sich inzwischen wieder erholt und machte mit mir eine Fahrt im "Breakdance".

Die Fahrt war recht bewegt und das Breakdance damit für mich das beste Fahrgeschäft des Parks.

Die Fahrt war recht bewegt und das "Breakdance" damit für mich das beste Fahrgeschäft des Parks.

Ob Gerd die Fahrt gefallen hat, weiß ich nicht - auf jeden Fall war es seine letzte Fahrt an diesem Tag.

Ob Gerd die Fahrt gefallen hat, weiß ich nicht - auf jeden Fall war es seine letzte Fahrt an diesem Tag.

Das Top Spin war zwar im Gegensatz zum Bremer Freimarkt abgeschwächt, jedoch schneller als das gleiche Fahrgeschäft im Heide Park.

Das "Top Spin" war zwar im Gegensatz zum "Bremer Freimarkt" abgeschwächt, jedoch schneller als das gleiche Fahrgeschäft im "Heide Park".

Eine Fahrt auf diesem Gefährt ist gar nicht mal so einfach. Das Rad war schwer zu lenken, machte aber viel Spaß.

Eine Fahrt auf diesem Gefährt ist gar nicht mal so einfach. Das Rad war schwer zu lenken, machte aber viel Spaß.

Die Dschungel Safari führte uns durch unebenes Gelände in einem offenen Bus und...

Die "Dschungel Safari" führte uns durch unebenes Gelände in einem offenen Bus und...

...es gab einige Überraschungen, man wurde auch etwas naß.

...es gab einige Überraschungen, man wurde auch etwas naß.

Eine 100 m lange Hängebrücke führte uns zu einem Aussichtsturm.

Eine 100 m lange Hängebrücke führte uns zu einem Aussichtsturm.

Es folgte noch eine Fahrt in einer kleinen Achterbahn, dem Frosch-Flitzer

Es folgte noch eine Fahrt in einer kleinen Achterbahn, dem "Frosch-Flitzer"

Der Tag wurde abgeschlossen mit einer langen Fahrt im 33 m hohen Riesenrad.

Der Tag wurde abgeschlossen mit einer langen Fahrt im 33 m hohen Riesenrad.

Nach dieser Fahrt ging es dann nach einem schönen Aufenthalt gegen 15 Uhr wieder zurück nach Hause.

Nach dieser Fahrt ging es dann nach einem schönen Aufenthalt gegen 15 Uhr wieder zurück nach Hause.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.