Fuerteventura 2006

Handy-Foto vor den Bussen am Flughafen auf Fuerteventura

Handy-Foto vor den Bussen am Flughafen auf Fuerteventura

Eigentlich wollten wir in diesem Jahr mal ein anderes Reiseziel wählen, saßen unzählige Stunden vor dem PC und surften im Internet um eine geeignete Reise zu buchen. Allerdings haben wir alle in Frage kommenden Angebote immer mit dem „Costa Calma Beach Resort“ auf Fuerteventura verglichen und fanden kein vergleichbares Angebot. Besonders die direkte Strandlage und „All Inclusive“ war uns wichtig. Dazu kam noch, dass wir uns hier sicher sein konnten, dass alles unseren Ansprüchen entprach und so kam es dann, dass wir nachmittags am 27. 06. 2006 auf dem Flughafen von Fuerteventura vor dem Bus standen, der uns dann 45 Minuten später beim „Costa Calma Beach Resort“ absetzte. Dort blieben wir dann bis zum 04. 07. 2006.

Dies war bereits unser 6. Urlaub auf Fuerteventura

Zum 6. Mal im "Costa Calma Beach Resort

Viele werden uns vermutlich für gestört oder verrückt erklären, da unser Tag im Urlaub bereits um 7.00 Uhr beginnt. Auch ich (und besonders Simone) hätte manchmal noch gerne etwas länger geschlafen, allerdings möchte man ja auch etwas vom Tag haben…

7.00 Uhr: Das Handy klingelt, Sonnenaufgang

7.00 Uhr: Das Handy klingelt, Sonnenaufgang

7.50 Uhr: Die Liegen am Pool werden klargemacht und somit für den Tag reserviert.

7.50 Uhr: Die Liegen am Pool werden klargemacht und somit für den Tag reserviert.

8.00 Uhr: Das Frühstücksbuffet ist eröffnet und man...

8.00 Uhr: Das Frühstücksbuffet ist eröffnet und man...

...stellt sich die erste Mahlzeit des Tages zusammen.

...stellt sich die erste Mahlzeit des Tages zusammen.

8.30 Uhr: Die morgendliche Ruhe am Pool...

8.30 Uhr: Die morgendliche Ruhe am Pool und die ersten Sonnenstrahlen werden genossen.

9.15 Uhr: Die erste Aktivität des Tages ist dann ein erfrischendes Bad im Meer...

9.15 Uhr: Die erste Aktivität des Tages ist dann ein erfrischendes Bad im Meer...

...oder aber ein kleiner Spaziergang am langen Sandstrand von Costa Calma.

...oder aber ein kleiner Spaziergang am langen Sandstrand von Costa Calma.

10.00 Uhr: Die Pool-Bar öffnet ihre Türen und da ist es natürlich Zeit für eine Erfrischung!

10.00 Uhr: Die Pool-Bar öffnet ihre Türen und da ist es natürlich Zeit für eine Erfrischung!

11.00 Uhr: Die Caipirinha schmeckt auch an der Pool-Bar vom Costa Calma Beach-Hotel.

11.00 Uhr: Die Caipirinha schmeckt auch an der Pool-Bar vom "Costa Calma Beach"-Hotel.

12.30 Uhr: Das Mittagsbuffet ist eröffnet und man geht zum Mittagessen ins Restaurant...

12.30 Uhr: Das Mittagsbuffet ist eröffnet und man geht zum Mittagessen ins Restaurant...

...oder genießt diese Mahlzeit mit Blick auf das Meer an der Pool-Bar.

...oder genießt diese Mahlzeit mit Blick auf das Meer an der Pool-Bar.

Die Hälfte eines normalen Urlaubstages im „Costa Calma Beach Resort“ ist nun bereits vorüber. Nach dem Mittagessen hat die Temperatur inzwischen ihren Höhepunkt erreicht und man verkriecht sich für ein kurzes Schläfchen unter dem Sonnenschirm oder findet im Pool eine willkommende Abkühlung.

15.00 Uhr: Mittagsruhe ist vorbei und die Getränke schmecken und erfrischen am Pool.

15.00 Uhr: Mittagsruhe ist vorbei und die Getränke schmecken und erfrischen am Pool.

16.00 Uhr: Man genießt das Treiben am und im Pool den ganzen Nachmittag lang.

16.00 Uhr: Man genießt das Treiben am und im Pool den ganzen Nachmittag lang.

17.00 Uhr: Von der Liege geht es immer wieder auf ein Getränk an die Pool-Bar.

17.00 Uhr: Von der Liege geht es immer wieder auf ein Getränk an die Pool-Bar.

17.30 Uhr: Man geht kurz auf das Zimmer, um sich für das Abendessen und den Abend umzuziehen.

17.30 Uhr: Man geht kurz auf das Zimmer, um sich für das Abendessen und den Abend umzuziehen.

19.00 Uhr: Man hat sich für das Abendessen vorbereitet und genießt noch das eine...

19.00 Uhr: Man hat sich für das Abendessen vorbereitet und genießt noch das eine...

...oder andere erfrischende Getränk auf der Terrasse in der Abendsonne.

...oder andere erfrischende Getränk auf der Terrasse in der Abendsonne.

20.00 Uhr: Das Abendessen findet täglich in zwei Durchgängen im Restaurant statt. Diesmal habe ich es glatt versäumt davon einige Fotos zu machen. Allerdings war das Abendessen immer hervorragend und am Buffet gab es eine riesige Auswahl an Fisch- und Fleischgerichten, Pizza, Nudeln, diverse Beilagen, Salaten, Nachspeisen und Obst. Die warmen Speisen werden vor den Augen der Gäste von mehreren Köchen zubereitet.

20.00 Uhr: Abendessen im Restaurant

20.00 Uhr: Abendessen im Restaurant

20.45 Uhr: Nochmals ein kurzer Augenblick am inzwischen fast menschenleeren Strand.

20.45 Uhr: Nochmals ein kurzer Augenblick am inzwischen fast menschenleeren Strand.

21.00 Uhr: So langsam geht es Richtung La Choza, wo wir uns täglich abends aufhalten...

21.00 Uhr: So langsam geht es Richtung "La Choza", wo wir uns täglich abends aufhalten...

...etwas trinken und dabei nochmals einen schönen Ausblick auf das Meer haben.

...etwas trinken und dabei nochmals einen schönen Ausblick auf das Meer haben.

21.30 Uhr: Die Sonne verabschiedet sich am Horizont und die Nacht bricht langsam herein.

21.30 Uhr: Die Sonne verabschiedet sich am Horizont und die Nacht bricht langsam herein.

23.00 Uhr: Das All Inclusive wird beendet und auch für uns endet der Tag.

23.00 Uhr: Das "All Inclusive" wird beendet und auch für uns endet der Tag.

Das „Costa Calma Beach Resort“ besteht aus insgesamt zwei Hotels: Dem „Nautilus Beach“ und dem „Costa Calma Beach“. Das Hotel „Nautilus Beach“ ist ein Jahr älter und wurde von der Hotelkette „Sunrise Beach Hotels“ als eigenständiges Hotel betrieben. Nach dem Bau des Hotels „Costa Calma Beach“ verschmolzen beide Hotels zu einer Anlage und wir bemühten uns bisher immer ein Zimmer im „Nautilus Beach“ zu bekommen. So auch in diesem Jahr…

Rezeption vom Costa Calma Beach Resort

Rezeption vom "Costa Calma Beach Resort"

Unser Zimmer befand sich im obersten, dem 4. Stockwerk vom Hotel „Nautilus Beach“ und war leicht auf der linken Seite gelegen. Von beiden geräumigen Balkonen, die man vom eigentlichen Zimmer und vom Bad aus betreten konnte, hatte man Blick auf das Meer. Das Zimmer selber war gemütlich eingerichtet, es war immer alles sauber und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt.

Aussicht vom 4. Stockwerk in die Hotelhalle, Nautilus Beach

Aussicht vom 4. Stockwerk in die Hotelhalle, Nautilus Beach

Auch die Spiele der Fußball-WM in diesem Jahr verfolgten wir aufmerksam während unseres Urlaubs.

Auch die Spiele der Fußball-WM in diesem Jahr verfolgten wir aufmerksam während unseres Urlaubs.

Dieser Beitrag wurde unter Fernreisen, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.