Mallorca (01. – 05. 03. 2003) Teil 1

Flughafen Hamburg
Flughafen Hamburg

Mallorca 2003 (Santa Ponsa)

Da wir das trübe Winterwetter in Deutschland leid waren, nutzten wir unseren Urlaub und verbrachten einige Tage („all inclusive“) auf Mallorca. Unser Hotel „Barceló – Jardín del Mar“ befand sich in Santa Ponsa (südwestlich von Palma), direkt an einer Bucht gelegen, wo wir vom 01. bis zum 05. März 2003 wohnten.

Mit Condor (Boing 757) flogen wir von Hamburg aus 2,5 Stunden bis nach Palma de Mallorca.
Mit Condor (Boing 757) flogen wir von Hamburg aus 2,5 Stunden bis nach Palma.
Das Klima war sehr mild, wenn auch an den ersten beiden Tagen die Sonne nur teilweise schien.
Das Klima war sehr mild, wenn auch an den ersten beiden Tagen die Sonne nur teilweise schien.
Abendstimmung in Santa Ponsa
Abendstimmung in Santa Ponsa
Abendstimmung im Hotel Jardín del Mar
Abendstimmung im Hotel „Jardín del Mar“
Der Tag klingt aus...
Der Tag klingt aus…
...in der Hotelbar
…in der Hotelbar
Mein Geburtstag 2003
Mein Geburtstag 2003
Am Strand, ganz in der Nähe des Hotels
Am Strand, ganz in der Nähe des Hotels.
Ein kurzer Blick ins Internet
Ein kurzer Blick ins Internet
Bei einem der zahlreichen Rundgänge durch den Ort.
Bei einem der zahlreichen Rundgänge durch den Ort.
Kurze Pause im Schlafzimmer
Kurze Pause im Schlafzimmer
Unser Appartement, Zimmer 524
Unser Appartement, Zimmer 524
Um 18.30 Uhr, direkt vor dem Abendessen...
Um 18.30 Uhr, direkt vor dem Abendessen…
...entwickelte sich ein Sonnenuntergang, ...
…entwickelte sich ein Sonnenuntergang, …
...der uns minutenlang mit schönen Farben...
…der uns minutenlang mit schönen Farben…
... ein grandioses Schauspiel bot.
… ein grandioses Schauspiel bot.
Der Geburtstag klang aus mit Sonne...
Der Geburtstag klang aus mit Sonne…
...und einer Flasche Sekt vom Hotel!
…und einer Flasche Sekt vom Hotel!
Bereits um 7.30 Uhr lockte uns die Morgensonne ans Wasser, wo wir die Ruhe genossen.

Bereits um 7.30 Uhr lockte uns die Morgensonne ans Wasser, wo wir die Ruhe genossen.

Vom Hotel bis hinunter zur Bucht waren es nur wenige Meter und morgens waren wir dort die Einzigen.

Vom Hotel bis hinunter zur Bucht waren es nur wenige Meter und morgens waren wir dort die Einzigen.

weiter

Dieser Beitrag wurde unter Fernreisen, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.