Ailton verewigt sich mit Handabdruck (30. 08. 2014)

Ailton in der Bremer Lloyd Passage am 30. 08. 2014

Ailton in der Bremer Lloyd Passage am 30. 08. 2014

Am Samstag, den 30. August 2014 um 18 Uhr kommt der Ex-Werder-Profi Ailton in die LLOYD PASSAGE, um auf der Bühne im Oktogon seine beiden Hände in Gips zu tauchen und sich für die „Mall of Fame“ zu verewigen.

Ailton in der Bremer Lloyd Passage am 30. 08. 2014

Ailton in der Bremer Lloyd Passage am 30. 08. 2014

Die Masse für den Handabdruck wird eingefüllt (30. 08. 2014)

Die Masse für den Handabdruck wird eingefüllt (30. 08. 2014)

Noch schnell die Ärmel hochgekrempelt und los geht's! (30. 08. 2014)

Noch schnell die Ärmel hochgekrempelt und los geht’s! (30. 08. 2014)

Und jetzt heißt es gleichmäßig drücken! (30. 08. 2014)

Und jetzt heißt es gleichmäßig drücken! (30. 08. 2014) 

Und nun heißt es warten bis die Masse hart wird (30. 08. 2014)

Und nun heißt es warten bis die Masse hart wird (30. 08. 2014)

Ailton verewigt seine Handabdrücke in der Lloyd Passage (30. 08. 2014)

Ailton verewigt seine Handabdrücke in der Lloyd Passage (30. 08. 2014)

Der Fußballer harrt geduldig aus, bis der Abdruck gelungen und die Masse angetrocknet ist. Der Vorstandsvorsitzende der LLOYD PASSAGE Jochem Hauser versucht (ein wenig krampfhaft) die Wartezeit zu überbrücken und unterhielt zusammen mit Ailton das Publikum.

In Anlehnung an den „Walk of Fame“ in Hollywood werden in der Bremer Innenstadt seit 2003 berühmte Kinder der Stadt sowie „gefühlte“ Bremer geehrt. Ob Thomas Schaaf, Rudi Carrell, James Last oder Sabine Postel: Sie alle haben ihre Spuren in der Bremer Lloyd Passage hinterlassen. Bereits wenige Tage später ist die bronzene Platte mit den Handabdrücken zur „Mall of Fame“ hinzugefügt worden.

So sieht die Platte in der

So sieht die Platte in der „Mall Of Fame“ in Bremen aus! (15. 09. 2014)

Dieser Beitrag wurde unter Bremen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.