Schiller – Live 2013 in Bremen (05. 10. 2013)

Das Ticket für dieses Event habe ich bereits am 30. 11. 2012, also knapp ein Jahr zuvor gekauft. Das ist ja inzwischen so üblich und dementsprechend ist natürlich auch die Vorfreude auf dieses Konzertereignis in “ Die Glocke“ am 05. 10. 2013 gewesen! Die erste Tournee  „Klangwelten – Elektronik Pur“ hat mir 2011 bereits bestens gefallen und so sind die Erwartungen auf den heutigen Abend natürlich groß…

Mein Ticket für den heutigen Abend in der

Mein Ticket für den heutigen Abend in der „Glocke“

Bereits um 16.30 Uhr ermöglichte Christopher mir den Soundcheck zu erleben! War die Lautstärke bei der vorherigen Klangwelten-Tournee noch ein wenig dezent gewesen, so konnte man diesmal den Sound im vollen Umfang und der (meiner Meinung nach) nötigen Lautstärke genießen! Der Soundcheck steigerte meine Vorfreude auf das abendliche Konzert noch mehr!

Soundcheck in "Die Glocke" in Bremen

Soundcheck in „Die Glocke“ in Bremen

Blick von der Bühne in den leeren Konzertsaal (Foto: Christopher von Deylen)

Blick von der Bühne in den leeren Konzertsaal (Foto: Christopher von Deylen)

Blick auf die Bühne, direkt vor Konzertbeginn (05. 10. 2013)

Blick auf die Bühne, direkt vor Konzertbeginn (05. 10. 2013)

Pünktlich um 20.00 Uhr erscheinen die drei Musiker Christopher von Deylen, Martin Roberts und Cliff Hewitt die Bühne. Zunächst wurde „Opus: Exposition“ auf der unbeleuchteten Bühne als Einleitung gespielt. Den weiteren Verlauf des Konzertes kann ich leider nicht in der richtigen Reihenfolge und schon gar nicht vollständig aufzählen. Es folgen aber im Verlauf des Abends zahlreiche Titel aus dem aktuellen Album „Opus„, darunter natürlich auch „Swan Lake„. Titel wie „Ein schöner Tag„, „Ruhe„, „Sehnsucht“ und „Glockenspiel“ sind ebenfalls vertreten. Alle Songs des Abends sind in neuen Variationen / Arrangements zu hören.

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

Absolute Highlights sind für mich die Titel „Polarstern„, „Salton Sea“ und „Ultramarin„. Den zuletzt genannten Titel habe ich in dieser neuen Version bereits seit dem Soundcheck im Ohr und werde ihn in der nächsten Zeit wohl nicht mehr los…

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

„Schiller live 2013 – Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

Die Zusammenstellung der Titel hat mir persönlich ganz hervorragend gefallen! Während dieses bestuhlten Konzertes kann man sich wirklich fallen lassen und die Melodien, Klänge und Lichtspiele genießen. Der zweite Konzertteil ist, wie angekündigt, wirklich sehr losgelöst und beinhaltet erstmals einen etwas längeren Block mit Songs ohne Pause dazwischen. Durch die neuen Arrangements erklingen selbst die älteren und bereits bekannten Lieder wieder völlig neu…

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

„Schiller live 2013 – Neue Klangwelten“ in Bremen (05. 10. 2013)

Gegen 22.10 Uhr ist das Programm dann (leider) beendet. Die drei Musiker bekommen in der „Glocke“ donnernden Applaus und Standing Ovations. Soweit ich es sehen kann, sitzt beim Abschieds-Applaus wirklich niemand mehr auf seinem Platz. Heute ist hier wirklich gezeigt worden, dass elektronische und rein instrumentale Musik begeistert und ein großes Publikum anspricht. Es ist ein ganz schöner Konzertabend gewesen, der noch lange in mir nachklingen wird…

„Die Glocke“ in Bremen (Foto: Christopher von Deylen)

Dieser Beitrag wurde unter Bremen, Konzerte, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schiller – Live 2013 in Bremen (05. 10. 2013)

  1. Ronald Bedürftig sagt:

    Hallo,
    Respekt für die wirklich tollen Fotos und die passenden Kommentare zu dem Konzert am Samstag. Die Teilnahme am Soundcheck war sicher ein tolles Erlebnis. Da kommt schon ein wenig Neid auf. Ich selbst verfolge seit 2001 die Entwicklung des Projektes SCHILLER und bin seit Jahren ein treuer und kritischer Fan. Mir hat am Samstag bei dem ein oder anderen Lied das 2. Schlagzeug gefehlt. Ich will nur „Denn wer Liebt“ oder „Atemlos“ nennen.
    Ansonsten war es wirklich ein tolles Erlebnis und bei den Titeln „Ruhe“ und „Swan Lake“ war ich Hin und Weg.
    Gruß RBausHB

  2. Dennis Nowak sagt:

    Hallo,

    auch von mir ein riesen Respekt für die tollen Fotos und die schöne Zusammenfassung dieses wirklich wunderschönen Abends. Ich war auch sehr sehr begeistert von diesem Konzert, aber auch wie meinem Vorredner hat mir bei dem einen oder anderen Lied das zweite akustische Schlagzeug sprich Ralf Gustke gefehlt:-) Für meine bessere Hälfte war es das erste Schillerkonzert und sie war, was ich garnicht so erwartet hatte, hin und weg von ihm und kann nicht mehr genug bekommen von Schiller:D Die BluRays und auch die CD’s von Schiller laufen jetzt noch öfter zu Hause als ohnehin schon, *freu*!

    LG Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.