Dänemark 2012 (Blåvand)

Unser Ferienhaus im Ort Blåvand

Unser Ferienhaus im Ort Blåvand

Nach genau 20 Jahren hat es uns für einen Sommerurlaub endlich einmal wieder nach Dänemark verschlagen, wo wir uns für die Zeit vom 09. bis 23 Juni 2012 in der Ortschaft Blåvand ein Ferienhaus gemietet haben. Blåvand ist ein kleiner Ferienort am westlichsten Punkt von Dänemark und von Bremen aus mit dem Auto in 4,5 Stunden zu erreichen. Zusammen mit meinen Eltern haben wir den Aufenthalt dort sehr genossen und uns bestens erholt…

Video: Autofahrt durch den Ort Blåvand

Unsere tägliche Aussicht von der Terrasse des Ferienhauses

Unsere tägliche Aussicht von der Terrasse des Ferienhauses

Selbstauslöser-Foto auf der Sonnenterrasse

Selbstauslöser-Foto auf der Sonnenterrasse

Die nächstgrößere Stadt ist Esbjerg und etwa 30 Kilometer von Blåvand entfernt. Dorthin haben wir im Laufe der Zeit immer wieder mal einen Ausflug gemacht, das sehr sehenswerte „Fischerei- und Seefahrtmuseum“ besucht und uns verschiedene Dinge angesehen. Darunter auch die 9 Meter hohe Skulptur „Der Mensch am Meer“ am „Sæddinge Strand“ im Westen von Esbjerg.

"Der Mensch am Meer" in Esbjerg

„Der Mensch am Meer“ in Esbjerg

Besonders wohl haben wir uns aber immer wieder in unserem Ferienhaus gefühlt, wo wir einen nicht unerheblichen Anteil unserer Zeit verbracht haben.

Unsere Mahlzeiten bereiteten wir fast immer in unserer Küche zu.

Unsere Mahlzeiten bereiteten wir fast immer in unserer Küche zu.

Grillen auf der Sonnenterrasse stand natürlich auch mal auf dem Speiseplan!

Grillen auf der Sonnenterrasse stand natürlich auch mal auf dem Speiseplan!

Abendliches Grillen auf der Sonnenterrasse

Abendliches Grillen auf der Sonnenterrasse

Unser Wohn- und Essbereich im Ferienhaus

Unser Wohn- und Essbereich im Ferienhaus

Abends stand oftmals Billard zum Ausklang des Tages auf dem Programm.

Abends stand oftmals Billard zum Ausklang des Tages auf dem Programm.

Der „Hvidbjerg Strand“ lag etwa 900 Meter von unserem Ferienhaus entfernt und war mit dem Auto bequem zu erreichen. Während unseres Aufenthaltes war es dort niemals überlaufen. Oftmals waren wir dort sogar fast ganz alleine.

Relaxen am "Hvidbjerg Strand" von Blåvand

Relaxen am „Hvidbjerg Strand“ von Blåvand

Die "Pferdebunker" am Strand von Blåvand

Die „Pferdebunker“ am Strand von Blåvand

Die "Pferdebunker" am "Hvidbjerg Strand"

Die „Pferdebunker“ am „Hvidbjerg Strand“

Die "Pferdebunker" am Strand von Blåvand

Die „Pferdebunker“ am Strand von Blåvand

Die "Pferdebunker" am "Hvidbjerg Strand"

Die „Pferdebunker“ am „Hvidbjerg Strand“

Video: Am Strand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am Nordseestrand von Blåvand

Am westlichstem Punkt von Dänemark steht der Leuchtturm von Blåvandshuk. „Blåvandshuk Fyr“ ist nicht nur ein Wahrzeichen von  Blåvand, sondern für die ganze Gegend dort. Der 100 jährige weiße Leuchtturm ist 39m hoch und hat eine Lampehöhe (über dem Meer) von 55m. Das Licht des Leuchtturm kann aus einer Entfernung von 23 Seemeilen (42 km) gesehen werden.

"Blåvandshuk Fyr" - der 39 Meter hohe Leuchtturm

„Blåvandshuk Fyr“ – der 39 Meter hohe Leuchtturm

Auf dem Leuchtturm von Blåvand

Auf dem Leuchtturm von Blåvand

Auf dem Leuchtturm von Blåvand

Auf dem Leuchtturm von Blåvand

Kleine Wanderung durch die Dünen

Kleine Wanderung durch die Dünen

Kleine Wanderung durch die Dünen

Kleine Wanderung durch die Dünen

Kleine Wanderung durch die Dünen

Kleine Wanderung durch die Dünen

Video: Aufnahmen vom „Drachenfest 2012“ auf der Insel Fanø

Regen gab es (leider) auch mal...

Regen gab es (leider) auch mal…

Ein wirkliches Highlight war der ganztägige Ausflug ins „Legoland“ in Billund, welches etwa eine Autostunde Blåvand von entfernt ist. Für John war es eine ganz aufregende und ereignisreiche Sache und auch wir hatten dort sehr viel Spaß!

"Star Wars" im "Legoland" in Billund

„Star Wars“ im „Legoland“ in Billund

"Mount Rushmore" im "Legoland" in Billund

„Mount Rushmore“ im „Legoland“ in Billund

John bekommt eine Indianerfeder und wird "Tapferer Büffel" getauft

John bekommt eine Indianerfeder und wird „Tapferer Büffel“ getauft

Im Jahr 1973 hatte ich auch im "Legoland" in Billund so eine Indianerfeder

Im Jahr 1973 hatte ich auch im „Legoland“ in Billund so eine Indianerfeder

Video: Unser Besuch im „Legoland“ in Billund

In der Ortschaft Blåvand

In der Ortschaft Blåvand

In der Ortschaft Blåvand

In der Ortschaft Blåvand

Am letzten Urlaubstag habe ich mich dann überwunden und die umgerechnet 7 Euro für ein 0,5 l Bier in einem Restaurant bezahlt. Und kaum saß ich mit meinem „Royal Bier“ da schön entspannt in der Sonne, musste ja unbedingt diese blöde Möwe genau in mein Bierglas scheißen! Und schon durfte ich mir ein neues Bier bestellen und hatte also umgerechnet 14 Euro dafür bezahlt…

Der Urlaub im westlichen Dänemark im Raum der Ortschaft Blåvand hat uns bestens gefallen. Dazu hat natürlich auch das wirklich sehr schöne Ferienhaus beigetragen! An sonnigen und warmen Tagen hat sich bei mir sofort das typische Dänemark-Feeling eingestellt, dass ich zuletzt vor 20 Jahren gespürt hatte. Ich komme gerne (und bestimmt) wieder nach Dänemark…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.