„Hard Rock Cafe Hamburg“ (18. 08. 2011)

Am 18. August 2011, einem halbwegs erträglichen Tag im wettermäßig schlechtesten Sommer meines bisherigen Lebens, machten Stefan A. aus Magdeburg und ich einen Tagesausflug nach Hamburg. Neben diversen anderen Attraktionen, die die Stadt Hamburg zu bieten hat, war der Besuch im „Hard Rock Cafe“ bei den Landungsbrücken das absolute Highlight des Tages!

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

Bei meinen letzten beiden Besuchen in der Hansestadt befand sich das „Hard Rock Cafe“ noch im Bau und ausschließlich der Shop war eröffnet. Mit dem Namen „Hard Rock Cafe“ verbinde ich in erster Linie zahlreiche schöne Erinnerungen an unsere Urlaube in den U.S.A. und damit auch an so manche Gaumenfreude. Deshalb hatte mich mich auf die Eröffnung dieser Location (zumindest in der Nähe von Bremen) sehr gefreut. In Hamburg hatte das „Hard Rock Cafe“ gerade gestern eröffnet und wir zählten damit zu den allerersten Gästen, wie uns das Personal bei Betreten des Restaurants mitteilte.

Wir orderten amerikanische Limonade ("Coca Cola") und...

Wir orderten amerikanische Limonade ("Coca Cola") und...

 

...deutsches Bier ("König Ludwig Dunkel") zu Beginn des Aufenthaltes.

...deutsches Bier ("König Ludwig Dunkel") zu Beginn des Aufenthaltes.

"Hard Rock Cafe" in Hamburg bei den Landungsbrücken

"Hard Rock Cafe" in Hamburg bei den Landungsbrücken

Vom Ambiente waren wir sofort begeistert und auch die Freundlichkeit des Personals ließ das Gefühl aufkommen, man würde sich nicht im kühlen Norden von Deutschland, sondern in inmitten eines U.S.A.-Urlaubes befinden.

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

Wir bestellten uns jeder einen (echten) amerikanischen Burger, der 14,95 Euro kostete und mit Pommes Frites serviert wurde. Zu meiner großen Verwunderung schmeckte dieser Burger samt Beilagen wirklich so, als hätte man dieses Gericht in den Vereinigten Staaten von Amerika bestellt! Es war ein wirklicher Genuss! Dazu den typischen „Heinz Ketchup“ und rockige Musik aus den wohlklingenden Lautsprecherboxen. Was möchte man mehr???

American Burger im "Hard Rock Cafe" in Hamburg

American Burger im "Hard Rock Cafe" in Hamburg

Ich wählte den „BIG CHEESE BURGER (189 KR)“ A fresh 10oz grilled Certiied Beef hamburger smothered with three thick slices of your choice of cheeses.

Stefan entschied sich für den „MUSHROOM AND SWISS BURGER (189 KR)“ Smothered with sauted mushrooms and topped with two slices of Swiss cheese.

"BIG CHEESE BURGER" im "Hard Rock Cafe" in Hamburg

"BIG CHEESE BURGER" im "Hard Rock Cafe" in Hamburg

Zwischendurch entschied ich mich noch die „All Access Card“ zu kaufen. Mit dieser Karte erhält man in weltweit allen Restaurants der Kette „Hard Rock Cafe“ eine 10 prozentige Vergünstigung auf Speisen und Getränke, sowie auf die Käufe im Shop. Außerdem wird einem bei größerem Andrang der nächste freie Sitzplatz zur Verfügung gestellt, was sich besonders bei Besuchen in den Abendstunden und / oder an Wochenenden auszahlen dürfte. Sollte ich mal in einem „Hard Rock Cafe Hotel“ absteigen, gibt es ein kostenloses Upgrade.

Ein köstlicher Drink als Nachspeise

Ein köstlicher Drink als Nachspeise

Da der Burger sehr gesättigt hatte, entschieden wir uns auf das Dessert zu verzichten und wählten stattdessen einen alkoholfreien Drink:

 A delicious combination of berries using raspberry syrup blended with fresh strawberries and orange juice then garnished with a fresh strawberry and orange. With Hurricane Glass: 152 kr

"Berrilicious" - ein leckeres Getränk mit Erdbeer-Geschmack

"Berrilicious" - ein leckeres Getränk mit Erdbeer-Geschmack

Anschließend sahen wir uns die restlichen Etagen dieser Location an. In der Toilette fühlte man sich an der „Pinkel-Rinne“ mehr als beobachtet! Möchte das hier aber nicht verraten – das sollte man sich selber angesehen haben. Wie in einem „Hard Rock Cafe“ üblich, waren die Wände voll mit Utensilien zum Thema Musik. Alles Originale und echte Hingucker!

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

Auf der obersten der insgesamt drei Etagen präsentiert sich dem staunenden Gast eine Bar mit anschließender Sonnenterrasse. Heute war es in Hamburg zwar mild, leider ließ sich die dafür nötige Sonne aber nur selten blicken. Die Aussicht war aber trotzdem hervorragend!

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

"Hard Rock Cafe" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Aussicht von der Sonnenterrasse des "Hard Rock Cafes" in Hamburg

Der heutige Besuch lässt nur eine logische Schlussfolgerung zu: Dies war nicht der letzte Besuch im „Hard Rock Cafe“ in Hamburg, ich komme (sehr bald) wieder!!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausflüge, Fotos abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.