„20 Jahre Deutsche Einheit“ in Bremen (01. – 03. 10. 2010)

Eine (persönliche) Nachlese

Die Feierlichkeiten zu „20 Jahre Deutsche Einheit“ wurden in der Zeit vom 01. bis 03. 10. 2010 von der Stadt Bremen ausgerichtet. Die Vorbereitungen für dieses großflächige Fest begannen schon lange Zeit vorher, stießen bei mir aber nur auf sehr geringes Interesse. Als das Programm für diese „Feiertage“ dann aber veröffentlicht wurde und unmittelbar bevorstand, freute ich mich allerdings sehr, dass in Bremen endlich wirklich mal etwas los war. Es gab eine Unmenge an Veranstaltungen, die man unmöglich alle besuchen und erleben konnte. Daher beinhaltet diese Nachlese nur Programmpunkte, die ich innerhalb der drei Tage besucht habe.

1. Tag (01. 10. 2010)

Bürgermeister Jens Böhrnsen im Interview mit "Radio Bremen"

Bürgermeister Jens Böhrnsen im Interview mit "Radio Bremen"

Der Startschuss für „20 Jahre Deutsche Einheit“ in Bremen fiel auf dem Marktplatz in Anwesenheit des Bremer Bürgermeisters Jens Böhrnsen und den Moderatoren Andreas Neumann („Buten & Binnen“) und Dirk Böhling („Radio Bremen Eins“) auf der dort platzierten Bühne.

Warten auf den Beginn des Festaktes vor der Bühne am Marktplatz

Warten auf den Beginn des Festaktes vor der Bühne am Marktplatz

von links: Dirk Böhling, Jens Böhrnsen, Andreas Neumann

von links: Dirk Böhling, Jens Böhrnsen, Andreas Neumann

Erstes musikalisches Ereignis in „Bremens guter Stube“ – so wird der Marktplatz in Bremen genannt – war die Herrencombo „Adoro„. Die Musik von „Adoro“ verbindet Elemente der Oper mit deutschsprachigen Popsongs, wie z. B. „Liebe ist alles“ von Rosenstolz, „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen oder „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ von Nena und großem Sinfonieorchester. Die Musik kam heute zwar vom Band, der Gesang war aber live und man konnte sich das wirklich sehr gut anhören. Eine absolut interessante Mischung!

"Adoro" auf dem Bremer Marktplatz

"Adoro" auf dem Bremer Marktplatz

Direkt im Anschluss kamen dann die Ostrocker „Karat“ auf die Bühne und präsentierten neben neuen Songs auch einige ihrer bekanntesten Hits.

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

Zum Marktplatz gekommen war ich eigentlich nur wegen des Auftrittes der Gruppe „Karat„. Die Musik dieser Ostrocker, die man hier bei uns ja auch schon lange vor der Maueröffnung kannte, gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Nicht alle Songs, aber einige Lieder von „Karat“ sind wirklich nahezu genial! Der Auftritt am heutigen Abend in Bremen hätte zwar etwas länger sein können, dafür waren meine drei Lieblingstitel aber im Programm: „Jede Stunde“, „Der blaue Planet“ und natürlich „Über sieben Brücken mußt du gehen“. Das lange Warten hatte sich für mich auf jeden Fall gelohnt!

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

"Karat" auf dem Bremer Marktplatz

Nach dem Auftritt von „Karat“ waren der Auftakt der Feierlichkeiten und damit alle Aktivitäten auf dem Marktplatz für den heutigen Tag beendet.

Abendstimmung an der Weser mit Blick in Richtung "Weser Tower"

Abendstimmung an der Weser mit Blick in Richtung "Weser Tower"

2. Tag (02. 10. 2010)

Früh am Morgen auf der "Ländermeile" am Europahafen

Früh am Morgen auf der "Ländermeile" am Europahafen

Am nächsten Tag waren wir bereits früh auf dem Gelände am Europahafen. Obwohl es relativ mild war, hätte das Wetter schon etwas freundlicher sein können. Hier war u.a. eine „Ländermeile“ aufgebaut, wo es zu jedem Bundesland Informationen und typische Speisen und / oder Getränke gab. Der „Deutsche Bundestag“ war ebenfalls mit einem Pavillon vertreten. Hier konnte man sich über den „Deutschen Bundestag“ informieren und auch an einer (nachgestellten und sehr unterhaltsamen) Plenarsaal-Sitzung teilnehmen.

Der "Deutsche Bundestag" in Bremen

Der "Deutsche Bundestag" in Bremen

Vor dem Pavillon des "Deutschen Bundestages" auf der Ländermeile

Vor dem Pavillon des "Deutschen Bundestages" auf der Ländermeile

Anschließend ging es zum „Weser-Tower„, einem neuen Wahrzeichen von Bremen. Das 21 stöckige Hochhaus befand sich gerade in der Endphase der Fertigstellung und man hatte an diesem Wochenende die einmalige Gelegenheit von ganz oben die Aussicht zu genießen.

Der "Weser-Tower"

Der "Weser-Tower"

Ein kurzes Video von der Fahrstuhlfahrt im „Weser-Tower“ in den 21. Stock

Im 21. Stockwerk vom "Weser-Tower"

Im 21. Stockwerk vom "Weser-Tower"

Aussicht vom "Weser-Tower" auf die Bremer Innenstadt

Aussicht vom "Weser-Tower" auf die Bremer Innenstadt

Aussicht vom "Weser-Tower" auf die Bremer Neustadt

Aussicht vom "Weser-Tower" auf die Bremer Neustadt

Die Ländermeile am Europahafen

Die Ländermeile am Europahafen

Ein Stück ostdeutsche Geschichte an der "Schlachte"

Ein Stück ostdeutsche Geschichte an der "Schlachte"

Anschließend ginbgen wir dann zur „Mittagspause“ zum „Paulaner’s“ an die „Schlachte„. Inzwischen war es auf dem Gelände am Europahafen ziemlich voll geworden.

Nach dem Mittagessen gab's den ersten Glühwein der Saison beim "Paulaner's"

Nach dem Mittagessen gab's den ersten Glühwein der Saison beim "Paulaner's"

Am späteren Nachmittag ging ich dann zur Bühne am Europahefen, wo einige musikalische Veranstaltungen auf dem Programm standen. Um 21.00 Uhr erfolgte ein Konzert von „Nena & Band„, weshalb einige Fans bereits seit 11.00 Uhr vor der Bühne warteten. Direkt bei meiner Ankunft war gerade der Soundcheck der deutschen Band „Berge„, die für meinen Geschmack sehr erfrischende Musik darboten.

Die deutsche Band "Berge" auf der Bühne am Europahafen

Die deutsche Band "Berge" auf der Bühne am Europahafen

Die deutsche Band "Berge" auf der Bühne am Europahafen

Die deutsche Band "Berge" auf der Bühne am Europahafen

Nach „Berge“ kam dann nnoch ein Auftritt von „Enno Bunger„, welcher mir außerordentlich gut gefallen hat. Leider begann es zu dieser Zeit gerade zu regnen, so dass ich davon leider keine Fotos gemacht habe. Da ich schon relativ früh auf dem Gelände angekommen war, konnte ich mir einen ausgezeichneten Platz vor der Bühne in der zweiten Reihe sichern.

Zahlreiche Zuschauer haben sich vor der Bühne versammelt

Zahlreiche Zuschauer haben sich vor der Bühne versammelt

"Nena" auf der Bühne am Europahafen

"Nena" auf der Bühne am Europahafen

Einen ausführlichen Bericht vom Konzert von „Nena & Band“ gibt es HIER

Abendstimmung am "Weser-Tower" mit Feuerwerk am Europahafen

Abendstimmung am "Weser-Tower" mit Feuerwerk am Europahafen

Mit einem Feuerwerk endete der zweite "Feiertag" in Bremen

Mit einem Feuerwerk endete der zweite "Feiertag" in Bremen

3. Tag (03. 10. 2010)

Am letzten Tag von „20 Jahre Deutsche Einheit“ standen aus zeitlichen Gründen für uns keine Veranstaltungen mehr auf dem Programm. Wir haben uns den Vormittag aber nochmals auf der „Ländermeile“ vertrieben und haben zuvor nochmals die grandiose Aussicht im „Weser-Tower“ genossen.

Der "Weser-Tower"

Der "Weser-Tower"

Blick in Richtung Innenstadt

Blick in Richtung Innenstadt

Blick über die Weser in Richtung Neustadt

Blick über die Weser in Richtung Neustadt

Anschließend haben wir die Gelegenheit genutzt und uns das Fischereischutzboot „Meerkatze“ angesehen, welches an der Weserpromenade vor Anker lag. Man konnte nicht nur die Brücke, sondern das gesamte Schiff mit allen Etagen inklusive Maschinenraum besichtigen.

Auf der Brücke der "Meerkatze"

Auf der Brücke der "Meerkatze"

  • Heimathafen: Cuxhaven
  • Indienststellung: Mai 2009
  • Rufzeichen: DBFX
  • Vermessung: 1855 Bruttoraumzahl (BRZ)
  • Länge über Alles: 72,80 m
  • Breite über Alles: 12,50 m
  • Seitenhöhe bis Hauptdeck: 6,80 m
  • Tiefgang: 5,15 m
  • Maschinenleistung: 2 x 3600 Kilowatt (kW)
  • Geschwindigkeit maximal: 19,7 Knoten (kn)
  • Besatzung: 19
Auf dem Fischereischutzboot "Meerkatze"

Auf dem Fischereischutzboot "Meerkatze"

Im Maschinenraum der "Meerkatze"

Im Maschinenraum der "Meerkatze"

Fischereischutzboot "Meerkatze"

Fischereischutzboot "Meerkatze"

Nach dieser wirklich interessanten Besichtigung ging es zur „Ländermeile„, wo diverse Veranstaltungen und länderspezifische Köstlichkeiten auf die Besucher warteten.

So klingt ein Stück Bayern in Bremen

So klingt ein Stück Bayern in Bremen

Das Riesenrad lockte John schon seit zwei Tagen...

Das Riesenrad lockte John schon seit zwei Tagen...

...und heute konnte er damit endlich einige Runden drehen.

...und heute konnte er damit endlich einige Runden drehen.

Musikparade "Deutschland spielt zusammen"

Musikparade "Deutschland spielt zusammen"

Musikparade "Deutschland spielt zusammen"

Musikparade "Deutschland spielt zusammen"

Musikparade "Deutschland spielt zusammen"

Musikparade "Deutschland spielt zusammen"

Dieser Beitrag wurde unter Bremen, Fotos, Konzerte, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „20 Jahre Deutsche Einheit“ in Bremen (01. – 03. 10. 2010)

  1. Habe davon auch gehört, weiß aber immer noch nichts genaues

  2. sbeckerhb sagt:

    Wovon hast Du was gehört???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.