Mallorca 2010

10. Mai 2010 um 9.42 Uhr auf dem Bremer Flughafen

10. Mai 2010 um 9.42 Uhr auf dem Bremer Flughafen

3 Wochen Urlaub im Mai 2010 und keine Sonne in Sicht. Dafür dunkle, dicke Wolken und Temperaturen unter 10°C. Das war die Situation, die es zu bewältigen galt. Da lag ein Blick in das Online-Angebot diverser Reiseveranstalter auf der Hand. Nach langem Suchen, Entdecken, Vergleichen, Überlegen und Verwerfen stießen wir auf folgendes Angebot:

Herzlich willkommen in der Ferienanlage Blau Punta Reina (Mallorca)

Die Ferienanlage Blau Punta Reina liegt strategisch günstig direkt zwischen den Stränden von Cala Mandia und Cala Estany inmitten einer liebevoll gepflegten Gartenanlage direkt auf den Klippen am Meer. Innerhalb unserer Ferienanlage in Cala Mandia gibt es unzählige Möglichkeiten, sich zu entspannen, spazieren zu gehen oder sich einfach nur auszuruhen.

Die Ferienanlage Blau Punta Reina verfügt über 600 Zimmer in 2-3stöckigen Gebäuden, die über eine große, gepflegte Anlage verteilt sind. 212 weitere Zimmer befinden sich in unserem Hauptgebäude. Die Ferienanlage Blau Punta Reina bietet ihren Gästen alle Annehmlichkeiten eines Hotels in der Privatsphäre eines eigenen Apartments.

All unsere Gästezimmer verfügen über eine eigene Terrasse. Genießen Sie den unvergleichlichen Blick über die Cala Romantica und die Cala Anguila. Der Blau Punta Reina Club wurde mit der ISO 14001 ausgezeichnet und beweist damit ein besonderes Umweltbewusstsein.

Um 9.43 Uhr heben wir in Bremen in Richtung Mallorca ab

Um 9.43 Uhr heben wir in Bremen in Richtung Mallorca ab

Die Buchung für den Zeitraum 10. – 17. 05. 2010 verlief ohne Probleme, die Reiseunterlagen wurden am Flughafen hinterlegt, die Koffer waren schnell gepackt und 2 Tage später ging es dann auch schon los. Das Wetter in Bremen war auch an unserem Abreisetag nicht besser und dunkle Wolken prägten das Bild. Die Aschewolke des  isländischen Vulkans Eyjafjallajökull hatte uns am Vorabend nochmals kurzzeitig einige Sorgen gemacht, waren im Vorfeld doch schon wieder einige Flughäfen in Spanien geschlossen worden. Aber es ging alles gut und so waren wir pünktlich um 9.43 Uhr in der Luft und warfen einen letzten Blick über das bewölkte Bremen.

John fliegt bereits zum zweiten Mal nach Mallorca

John fliegt bereits zum zweiten Mal nach Mallorca

Wir flogen mit der uns absolut unbekannten Airline „Hamburg International„. Der Flug dauerte insgesamt 2 Stunden und 30 Minuten. Wir bekamen unsere Sitzplätze in einer kompletten 3er-Reihe und konnten aus demFenster  beobachten, dass sich die dicke Wolkendecke über Europa erst nach über einer Stunde langsam auflöste. Endlich konnte man Wasser erblicken…

Um 11.29 Uhr löst sich die Wolkendecke endlich auf.

Um 11.29 Uhr löst sich die Wolkendecke endlich auf.

Die Insel Mallorca flogen wir aus östlicher Richtung an und überquerten diese fast ganz, bis wir dann schließlich pünktlich auf dem Flughafen in Palma landeten. Bis wir unser Gepäck hatten, verging leider eine komplette halbe Stunde und bis dann unser Bus endlich startete nochmals 45 Minuten. Das war ein wenig nervig. Der Transfer zum Hotel dauerte 60 Minuten.

Um 11.47 Uhr erreichen wir Mallorca und überfliegen fast die ganze Inse

Um 11.47 Uhr erreichen wir Mallorca und überfliegen fast die ganze Inse

Das Hotel „Blau Punta Reina Resort“ befindet sich an der Ostküste der Insel Mallorca im Ort Cala Mandia. Die Anlage wurde auf einem Felsplateau errichtet und man hat daher fast von jedem Punkt einen Blick auf das Meer. An der Rezeption erhielten wir bei unserer Ankunft erstmal einen Lageplan der gesamten Hotelanlage. Ein freundlicher Mitarbeiter brachte uns und unseren Koffer zum Zimmer im Gebäude E7. Das Gelände, auf dem sich die verschiedenen Gebäude und Einrichtungen des Hotels befinden, erschien uns ungewöhnlich großzügig angelegt. Daher waren wir froh, dass wir unser Zimmer 702 nicht selbstständig suchen bzw. finden mussten.

Lageplan des Hotels. Der rote Pfeil zeigt auf das Gebäude, in dem wir wohnen.

Lageplan des Hotels. Der rote Pfeil zeigt auf das Gebäude, in dem wir wohnen.

"Blau Punta Reina Resort"

"Blau Punta Reina Resort"

Für einen kleinen Aufpreis hatten wir ein „Superior-Zimmer“ gebucht, welches mehr Platz als ein gewöhnliches Doppelzimmer bot. Unser Zimmer befand sich im Erdgeschoss der dreistöckigen Wohneinheit, ganz am Rande der Anlage. Sehr angenehm auch der Meerblick, den wir gar nicht gebucht bzw. bezahlt hatten.

Unsere Wohneinheit E7, mit Zimmer 702 im Erdgeschoss (2. von links)

Unsere Wohneinheit E7, mit Zimmer 702 im Erdgeschoss (2. von links)

Zimmer 702

Zimmer 702

Zimmer 702

Zimmer 702

Morgendlicher Ausblick von unserer Terrasse

Morgendlicher Ausblick von unserer Terrasse

Abendlicher Ausblick von unserer Terrasse

Abendlicher Ausblick von unserer Terrasse

Abendstimmung in Wohneinheit E7

Abendstimmung in Wohneinheit E7

Für unseren diesjährigen Aufenthalt auf Mallorca hatten wir diesmal keinerlei Unternehmungen bzw. Ausflüge geplant. Die Auswahl des Urlaubsortes bezog sich ausschließlich auf das Hotel, wo wir unseren Urlaub verbringen und das schöne Wetter genießen wollten. Mit John, der zum Zeitpunkt der Reise gerade mal 2 Jahre alt war, wären Ausflüge kein sonderliches Vergnügen gewesen, weshalb wir komplett darauf verzichtet haben.

Auf dem Weg vom Zimmer zum Poolbereich des Hotels

Auf dem Weg vom Zimmer zum Poolbereich des Hotels

Eine von zwei Pool-Landschaften der Hotelanlage

Eine von zwei Pool-Landschaften der Hotelanlage.

Eine von zwei Pool-Landschaften, der Hotelanlage.

Eine von zwei Pool-Landschaften, der Hotelanlage.

Am Pool im "Blau Punta Reina Resort"

Am Pool im "Blau Punta Reina Resort"

Rezeption / Lobby

Rezeption / Lobby

Bar Salon / Lounge Bar

Bar Salon / Lounge Bar

Hallenbad, direkt neben dem Pool

Hallenbad, direkt neben dem Pool

Club House, Snack Bar, Restaurante Espanol

Club House, Snack Bar, Restaurante Espanol

Für den Aufenthalt im Hotel hatten wir „All inclusive“ gebucht. Im Restaurant waren daher die drei täglichen Hauptmahlzeiten inbegriffen, sowie verschiedene Snacks an der „Snack Bar“ von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Eine riesige Auswahl an Getränken gab es an verschiedenen Einrichtungen (Bar, „Snack Bar“, Restaurant) in der Zeit von 9.30 Uhr bis 24.00 Uhr. Zusätzlich gab es am Pool noch eine Pizzeria, wo man italienische Speisen bestellen konnte. Einmal war pro Aufenthalt auch ein Tapas-Essen im Restaurant „La Finca“ inbegriffen. Absolut lecker! Wir konnten in der einen Woche natürlich nicht alles testen. Aber alle Speisen und Getränke, die wir während unseres Aufenthaltes im Restaurant, an der „Snack Bar“, der Pizzeria oder der Bar am Pool / Salon eingenommen haben, waren von sehr guter Qualität. Von der bei Ferienhotels so typischen „Massenabfertigung“ war hier absolut nichts zu spüren! Dazu immer und überall ganz hervorragenden Service und sehr freundliches Personal.

Zwischendurch wird der kleine Hunger an der "Snack Bar" gestillt

Zwischendurch wird der kleine Hunger an der "Snack Bar" gestillt

"Estrella Damm" schmeckt auf der Terrasse am Pool

"Estrella Damm" schmeckt auf der Terrasse am Pool

Auf der Terrasse kann man auch einfach nur die Sonne genießen!

Auf der Terrasse kann man auch einfach nur die Sonne genießen!

Ausblick vom Hotel zum Strand

Ausblick vom Hotel zum Strand

Ausblick vom "Blau Punta Reina Resort"

Ausblick vom "Blau Punta Reina Resort"

Ganz in der Nähe des Hotels befinden sich zwei Buchten mit jeweils sehr schönem Strand. Die Buchten mit ihren Stränden erreicht man über Treppen und Wege innerhalb weniger Minuten.

Der Weg zu einem der beiden Buchten mit Strand

Der Weg zu einem der beiden Buchten mit Strand

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Ausblick vom Strand auf das Meer

Ausblick vom Strand auf das Meer

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Am Strand in unmittelbarer Nähe des "Blau Punta Reina Resortes"

Die Abende, wenn John gegen 22.00 Uhr müde im Bett lag, verbrachten wir auf der Terrasse unseres Zimmers. Wir haben uns an die Vorgaben des Hotels gehalten und keine Getränke vom „All inclusive“-Angebot mit auf das Zimmer genommen. Im nahen Supermarkt haben wir uns spanisches Bier in Dosen gekauft und die Tage mit mitgebrachter Musik und einem gekühlten „San Miguel“ ausklingen lassen. Dank des Kühlschrankes auf dem Zimmer war dies kein Problem.

Der Tag klingt bei Musik und Bier auf der Terrasse aus

Der Tag klingt bei Musik und Bier auf der Terrasse aus

MP3-Musik und "San Miguel"

MP3-Musik und "San Miguel"

Dieses Foto entstand am (leider) letzten Abend

Dieses Foto entstand am (leider) letzten Abend

Die Woche, die wir im „Blau Punta Reina Resort“ verbracht haben, hat uns sehr gut gefallen. Wir waren überrascht vom guten Service, dem freundlichen Personal und der ausgesprochen hohen Qualität der Speisen und Getränke. Die gesamte Hotelanlage inklusive der Gärten und Grünflächen war in Bestzustand und absolut gepflegt. Besonders angenehm habe ich die Tatsache empfunden, dass man im Bereich der Bar kostenlosen WLAN-Empfang hatte. Das Signal war so stark, dass man mit einem Notebook oder – wie in meinem Fall mit dem iPhone – sogar auf der Terrasse oder im Liegestuhl am Pool im Internet surfen und Emails empfangen bzw. versenden konnte. Ein wirklich toller Service, den man in anderen Hotels teuer bezahlen muss! Ich hätte bezüglich des Hotels nicht eine einzige Beanstandung und würde jederzeit wiederkommen!

Frühstück  im "Restaurant Voramar" (8.00 Uhr - 10.30 Uhr)

Frühstück im "Restaurant Voramar" (8.00 Uhr - 10.30 Uhr)

Frühstück im "Restaurant Voramar" im "Blau Punta Reina Resort"

Frühstück im "Restaurant Voramar" im "Blau Punta Reina Resort"

John's Urlaubsbekanntschaft aus dem Elsass

John's Urlaubsbekanntschaft aus dem Elsass

Himmelfahrt bzw. "Vatertag" auf Malle

Himmelfahrt bzw. "Vatertag" auf Malle

Die Getränke schmecken und erfrischen auf der Terrasse

Die Getränke schmecken und erfrischen auf der Terrasse

Für Kinder jeden Alters wird eine Unmenge im Hotel geboten

Für Kinder jeden Alters wird eine Unmenge im Hotel geboten

Dieser Beitrag wurde unter Fernreisen, Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mallorca 2010

  1. Marc Heynen sagt:

    Hallo Herr Becker,

    erst nach unserer Buchung des Blau Punta Reina Resort sind wir auf Ihre Seite gestoßen. Vielen Dank für die ausführliche Berichterstattung über die Anlage und die Umgebung. Wir hoffen ab nächste Woche Mittwoch einen ebenso entspannten Urlaub in der Anlage zu verbringen wie Sie ihn mit Ihrer Familie 2010 hatten.

    Mit freundlichen Grüßen … Familie Heynen aus Nettetal (NRW)

  2. Stefan Becker sagt:

    Hallo Herr Heynen!
    Dann wünsche ich Ihnen einen schönen Urlaub und einen schönen Aufenthalt auf der Insel. Ich könnte da auch langsam mal wieder hin:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.