Jean-Michel Jarre „World Tour“ (Hamburg 04. 03. 2010)

Jean-Michel Jarre "World Tour 2010"

Jean-Michel Jarre "World Tour 2010"

In den 70er Jahren hatte mir der Musiker Jean-Michel Jarre mein Ohr für die elektronische Musik geöffnet. Zahlreiche seiner Melodien wurden damals im Radio gespielt und ohne den Komponisten namentlich zu kennen, war ich von diesem Sound begeistert! Mein erstes Album von Jean-Michel Jarre war „Musik aus Zeit und Raum“, eine Zusammenstellung seiner bis dahin bekanntesten Melodien.

In der Hamburger "Color Line Arena" am 04. 03. 2010

In der Hamburger "Color Line Arena" am 04. 03. 2010

Die Gelegenheiten, dass man den Musiker Jean-Michel Jarre überhaupt einmal live erleben kann, sind absolut selten! So nutzten wir bereits im Jahr 1993 die uns bisher einmalige Gelegenheit zum Besuch eines Konzertes, welches damals  in der „Waldbühne“ unter dem Motto „Jean-Michel Jarre – Europe in Concert“ in Berlin stattfand. Nachdem damals ein weiteres Konzert dieser Tour, für das wir Tickets hatten, in Düsseldorf einfach ausfiel, stand am heutigen Tage – fast 20 Jahre später – das nächste Live-Event mit Jean-Michel Jarre auf unserem Programm: „Jean-Michel Jarre World Tour“ in der „Color Line Arena“ in Hamburg. Wir hatten uns schon sehr frühzeitig um Tickets bemüht und konnten uns daher über Plätze in der 2. Reihe freuen, direkt vor dem dort platzierten Synthesizer des Meisters.

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

Insgesamt 4 Musiker waren auf der Bühne aktiv: Jean Michel Jarre, Francis Rimbert, Claude Samard, Dominique Perrier. Der Sound war bombastisch und die Projektionen im Hintergrund gestochen scharf und natürlich passend zur Musik. Gespielt wurden hauptsächlich bekannte Songs aus den Alben „Oxygene„, „Magnetic Fields„, „Equinoxe„, „Rendez-Vous“ und „Chronologie„. Welche Titel das jetzt aber genau gewesen sind, kann ich nicht mehr aufzählen. In den Weiten des World Wide Webs habe ich allerdings eine Trackliste gefunden, die in etwa hinkommen könnte:

Track list:

Industrial Revolution 2
Magnetic Fields 1
Equinoxe 7
Oxygene 2 (with extended intro)
Rendez-vous 3
Oxygene 12
Souvenir of China
Magnetic Fields 2
Oxygene 5
Variation 3
Equinoxe 4
Equinoxe 5
Chronologie 6
Chronologie 2

Encore:

Oxygene 4
Calypso 3
Rendez-vous 2

Second encore:

Industrial Revolution 2

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. 03. 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. 03. 2010

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

"Jean-Michel Jarre World Tour" am 04. 03. 2010 in Hamburg

"Jean-Michel Jarre World Tour" am 04. 03. 2010 in Hamburg

Ein Event für Ohren UND Augen!

Ein Event für Ohren UND Augen!

Ein optischer Hochgenuss war der Einsatz der Laser-Harfe. Durch die Unterbrechung einer der Laserstrahlen wird ein Ton einer vorher festgelegten Sequenz abgespielt. Sehr effektvoll und perfekt für die Show in der Halle.

Jean-Michel Jarre an der Laser-Harfe

Jean-Michel Jarre an der Laser-Harfe

Jean-Michel Jarre an der Laser-Harfe

Jean-Michel Jarre an der Laser-Harfe

Jean-Michel Jarre an der Laser-Harfe

Jean-Michel Jarre an der Laser-Harfe

Die eingesetzten Instrumente spiegeln die Jahrzehnte der elektronischen Musik wider: EMS Synthi A (x4), VCS3 (x2), ARP 2600 (x2), Roland Jupiter 8, Eminent 310U organ (x3), Roland D-50 (x2), Elka Synthex (x2), Minimoog D (x4), Roland JD-800 (x2), Korg PE-2000 PolyEnsemble, Roland SPD-S, Nord Lead 3, Memorymoog (x2), Boss RC20XL LoopStation pedals (x3), Roland HandSonic drum pad, Minimoog Voyager, RMI Harmonic Synthesizer, Dave Smith MoPho, Roland AX Synth, Roland JP-4, Haken Continuum Fingerboard controller, Roland Juno-106, Roland VP-330 Vocoder Plus, Roland V-Drums pads with TD-20 sound module (x several), Moog Taurus with bass pedals, Moog 55 modular, MacBeth M5N, ARP 2500, Moog Liberation, Sequential Circuits Prophet 5, Fairlight CMI, Roland TR 909 und TR 808, Korg PS 3200, Moog Source, Roland S760, Synthar, Theremin, Laser-Harfe, Akkordeon und mehr! Insgesamt werden etwa 70 Synthesizer, Keyboards, Module, Controller und andere Instrumente während der zweistündigen Show eingesetzt.

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

"Souvenir Of China"

"Souvenir Of China"

"Souvenir Of China"

"Souvenir Of China"

Jean-Michel Jarre spielte mit seinen Musikern ausschließlich reine instrumentale Titel, wenn man von einem Chor-Sample einmal absieht. Darunter waren auch einige Titel, die mir bis zum heutigen Tag absolut unbekannt waren und nicht so leicht ins Ohr gingen, wie gewohnt. Trotzdem waren gerade diese Titel das buchstäbliche „Salz in der Suppe“ und haben die Show mit ihren zahlreichen bekannten Songs perfekt unterstützt.

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. März 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. März 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. März 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. März 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. März 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. März 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. 03. 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. 03. 2010

Zu den zahlreich eingesetzten Instrumenten gehörte auch eine eher merkwürdige Apparatur: Das  Theremin erzeugte elektronische Töne, die in der Tonhöhe und in der Tonlänge durch den Abstand der Hände des Musikers zum Instrument beeinflusst wurden.

Jean-Michel Jarre mit einem sehr ungewöhnlichen Instrument

Jarre mit dem Theremin, einem sehr ungewöhnlichen Instrument

Der Abstand der Hände zum Instrument beeinflusst den Ton

Der Abstand der Hände zum Theremin beeinflusst den Ton

Den größten Erfolg hatte der Musiker Jean-Michel Jarre sicherlich mit seinen ersten beiden Alben in den 70er Jahren gehabt. Vielleicht war er es, der die elektronische Musik einem breiten Publikum zugänglich gemacht hat. Wann wurde reine elektronische Musik überhaupt mal über einen längeren Zeitraum im Radio gespielt, wenn nicht von Jean-Michel Jarre? Meiner Meinung nach hat er sich aber mit jedem Album weiterentwickelt, immer neue Klangwelten geschaffen und sich niemals selbst kopiert oder wiederholt. Dies ist mir auch während des Konzertes aufgefallen, dass seine Songs der ganzen Jahre sehr vielschichtig sind und viele verschiedene Elemente beinhalten.

Bei "Equinoxe" saß niemand mehr auf seinem Stuhl

Bei "Equinoxe" saß niemand mehr auf seinem Stuhl

"Equinoxe"

"Equinoxe"

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

Jean-Michel Jarre in der "Color Line Arena" in Hamburg

Den Besuchern wurde eine effektvolle Show geboten!

Den Besuchern wurde eine effektvolle Show geboten!

Elektronische Klänge und Lasershow

Elektronische Klänge und Lasershow

Und nochmals kam die Laser-Harfe zum Einsatz

Und nochmals kam die Laser-Harfe zum Einsatz

Mir hat das Konzert sehr großen Spaß gemacht und ich habe es erneut als eine große Ehre empfunden, dass ich diesen Musiker live erleben durfte. Dazu noch aus dieser Nähe zur Bühne! Dieser Abend in der Hamburger „Color Line Arena“ wird mir unvergesslich bleiben…

Jean-Michel Jarre "World Tour" in Hamburg

Jean-Michel Jarre "World Tour" in Hamburg

Jean-Michel Jarre spielt live in der "Color Line Arena"

Jean-Michel Jarre spielt live in der "Color Line Arena"

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. 03. 2010

Jean-Michel Jarre in Hamburg am 04. 03. 2010

Die Musiker verabschieden sich vom Publikum in Hamburg

Die Musiker verabschieden sich vom Publikum in Hamburg

Die Musiker verabschieden sich vom Publikum in Hamburg

Die Musiker verabschieden sich vom Publikum in Hamburg

Ich habe im Verlauf des Konzertes immer mal wieder versucht einige Parts mit dem iPhone und meiner Kamera zu filmen. Leider ist der Ton dermaßen übersteuert aufgenommen worden, dass ich hier nur eine sehr kleine Filmsequenz einstellen konnte, die vom eigentlichen Konzert nur sehr wenig zeigt:

Dieser Beitrag wurde unter Konzerte, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.